Bachelor

Soziale Arbeit

Gesellschaftliche Herausforderungen meistern
In modernen Gesellschaften sind Ressourcen und Beteiligungschancen ungleich verteilt. Sozialarbeiter*innen bieten hier individuelle Hilfe für Betroffene und wirken an der Veränderung gesellschaftlicher Rahmenbedingungen mit.

Profil des Studiengangs

Ein generalistisches Studium Sozialer Arbeit

Das Studium der Sozialen Arbeit an der KH Freiburg bietet durch Verbindung von wissenschaftlichem Studium und praktischer Tätigkeit eine breite, grundständige Ausbildung. Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums sind die Studierenden für eine selbständige und kompetente Tätigkeit in allen Handlungsfeldern Sozialer Arbeit qualifiziert. Dabei verstehen wir Soziale Arbeit als Oberbegriff für Sozialarbeit und Sozialpädagogik.

Dem Bachelorstudiengang Soziale Arbeit an der Katholischen Hochschule Freiburg liegt ein klares Konzept zu Grunde, das als „Freiburger Modell“ bekannt und publiziert ist. Wichtige Merkmale dieses „Freiburger Modells“ sind:

• Handlungsfeldorientierung
• Anwendungsorientierung
• Verknüpfung von Praxis- und Wissenschaftsorientierung
• interdisziplinäres Lehren und Lernen
• ethische Orientierung als Basis einer professionellen Grundhaltungen

Das Studiengangskonzept, die Qualifikationsziele und Inhalte sowie die Studien- und Prüfungsordnung des Bachelorstudiengangs Soziale Arbeit der Katholischen Hochschule Freiburg sind im Modulhandbuch (s.u.) nachzulesen.

Handlungsfeldorientierung KH Freiburg Bachelorstudiengang Soziale Arbeit

Hinweis zum Studienabschluss:

Das Studium wird mit dem Erwerb des akademischen Grades Bachelor of Arts (B.A.) abgeschlossen. Der Studiengang umfasst 210 ECTS-Punkte. Mit dem Abschluss verleiht die Hochschule auch die staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter / Sozialarbeiterin bzw. Sozialpädagoge / Sozialpädagogin. Zusätzlich kann unter bestimmten Bedingungen auch ein Studienabschluss an unserer Partnerhochschule ESTES in Straßburg / Frankreich erlangt werden.

Kompetenzerwerb und Qualifikationsziele

Die Studierenden erhalten eine wissenschaftlich fundierte, praxisorientierte Grundausbildung in Sozialer Arbeit, die zu selbständigem beruflichem Handeln in allen Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit befähigt. Im Studium der Sozialen Arbeit lernen Studierende

  • mit Betroffenen und deren unterschiedlichen Bedürfnissen zu arbeiten
  • Lebens- und Problemlagen zu analysieren
  • sich Erklärungs- und Handlungswissen anzueignen und in die Praxis umzusetzen
  • gesellschaftliche Kontexte zu erkennen und aufzugreifen
  • den eigenen weltanschaulichen Standpunkt zu entwickeln
  • berufsethische Grundsätze zu reflektieren und umzusetzen
  • fachliche Positionen und Problemlösungen zu vertreten
  • mit Organisationen und sozialen Diensten zusammen zu arbeiten
  • Projekte zu initiieren und zu managen
  • Verantwortung zu übernehmen
  • die Profession fachlich und politisch weiter zu entwickeln

Im Studiengang Soziale Arbeit wurden zur individuellen Schwerpunktsetzung Optionsprofile eingerichtet. Diese orientieren sich am bestehenden Curriculum und definieren die Auswahl bestimmter Wahlpflichtseminare, die Gestaltung eines themenbezogenen Praktikums und die Erstellung einer inhaltlich entsprechenden Bachelorthesis. So können Studierende die Optionsprofile „Sozialraumorientierung“ und „Sozialisation, Bildung und Didaktik“ belegen.

Handlungsfeldorientierung

Der Bachelorstudiengang Soziale Arbeit vermittelt alle Handlungskompetenzen, die notwendig sind, um Menschen bei der Aktivierung ihrer Ressourcen, der Realisierung ihrer Ziele und der Bewältigung ihrer Probleme zu unterstützen.
Aktuell wird die Möglichkeit der Konzentration auf folgende, als exemplarisch verstandene Handlungsfelder Sozialer Arbeit angeboten:

  • Soziale Arbeit in gerontologischen Arbeitsfeldern und im Gesundheitswesen
  • Soziale Arbeit im Handlungsfeld Sucht und Sozialpsychiatrie
  • Soziale Arbeit mit straffällig gewordenen Menschen
  • Soziale Arbeit im Handlungsfeld Migration
  • Soziale Arbeit in und mit Gemeinwesen
  • Soziale Arbeit mit Kindern in unterschiedlichen Lebenslagen
  • Soziale Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen
  • Soziale Arbeit mit verhaltensauffälligen und psychisch kranken, jungen Menschen
  • Soziale Arbeit mit Familien

Über Form und Inhalt der Bewerbung und über die Bewerbungsfristen informiert Sie die Seite Bewerbung. Von dort werden Sie auch direkt zum Bewerbungsportal HISinOne weitergeleitet.

Wenn Sie eine ausländische Hochschulzugangsberechtigung haben, finden Sie Informationen im Bereich Internationales/ Wege an die KH Freiburg.

Die allgemeinen Semestertermine finden Sie hier.