Dialog am See 2018


Der diesjährige „Dialog am See“ fand am 21.06.2018 wiederum mit Beteiligung von Studierenden und Lehrenden statt.

Im Fokus standen dabei mögliche Konsequenzen des neuen Pflegeberufegesetzes für die KH Freiburg, die seit vielen Jahren in der akademischen Pflegeausbildung erfolgreich tätig ist. Das Pflegeberufereformgesetz, das am 17. Juli 2017 vom Bundestag erlassen wurde, löst ab dem 1. Januar 2020 das Altenpflegegesetz und das Krankenpflegegesetz ab. Ziel ist es, die Ausbildung zur Pflegefachkraft den modernen Standards anzupassen und den Berufsbereich der Pflege insgesamt aufzuwerten. Kern des Pflegeberufegesetzes ist die Einführung einer dreijährigen, generalistischen beruflichen Ausbildung mit dem Abschluss "Pflegefachfrau"/"Pflegefachmann.“ Die Evaluation und weitere Entscheidungen zur generalistischen Ausbildung sollen 2028 erfolgen. Für die Hochschulen ist wichtig, dass mit der Einführung eines primärqualifizierenden Pflegestudiums Konsequenzen hinsichtlich den zunehmend komplexeren Anforderungen im Pflegebereich gezogen werden und die akademische Ausbildung berufsrechtlich abgesichert wird. Das Studium wird mindestens drei Jahre dauern und mit der Verleihung des akademischen Bachelorgrades abschließen; die staatliche Prüfung zur Erlangung der Berufszulassung wird Bestandteil der hochschulischen Prüfung.

Damit stellen sich selbstverständlich Fragen zur inhaltlichen und organisatorischen Weiterentwicklung unserer Studiengänge im Gesundheitsbereich wie z.B.:

•    Über welche Kompetenzen sollen akademisch ausgebildete Pflegekräfte verfügen?
•    Welche beruflichen Perspektiven bieten sich akademisch ausgebildeten Pflegekräften?
•    Wie soll die Ausbildung der Pflegeberufe in der Zukunft aussehen? Welche Modelle sind denkbar?
•    Welche Rolle spielt die KH Freiburg in diesem Ausbildungskonzept?

über die wir an diesem Tag mit relevanten Kooperationspartner*innen und potenziellen Arbeitgeber*innen das Gespräch suchten.
Den einführenden Vortrag hielt Frau Dr. Johanna Feuchtinger, Leiterin des Bereichs Qualität & Entwicklung in der Pflege am Universitätsklinikum Freiburg.

Frau Dr. Johanna Feuchtinger
Geschäftsführung / Rektor
Prof. Dr. Edgar Kösler

DIe KH Freiburg Entdecken