Strategie 

Strategieentwicklung versteht die Katholische Hochschule als Prozess zur Gestaltung einer attraktiven Zukunft für die Hochschule. Dabei werden alle relevanten Bezugsgruppen einbezogen. Eng verknüpft ist dieser Prozess mit den Qualitätsmanagementstrukturen der Hochschule. So hat zuletzt von September 2013 bis Februar 2015 ein solcher Strategieentwicklungsprozess unter hoher Beteiligung der Mitarbeitenden stattgefunden, der mit der Strategie 2020 abgeschlossen wurde. Seit dem Sommersemester 2015 wird an der Katholischen Hochschule Freiburg mit strategischen Projekten und Maßnahmen an der Erreichung der gesetzten strategischen Ziele gearbeitet.
Die strategischen Ziele wurden in drei Bereiche zusammengefasst: PARTIZIPATION, VERANTWORTUNG und VERNETZUNG

Im Wintersemester 2018/2019 findet ein Strategiereview statt, in dem der Stand der Umsetzung überprüft und an neue Herausforderungen angepasst wird.

 

Partizipation

Bis 2020 haben wir neue Beteiligungsformen etabliert, zum Beispiel durch:

  • die Etablierung neuer Formen der Studierenden-Beteiligung,
  • die Gestaltung der neuen Hochschul-Struktur,
  • die konsequente Umsetzung eines Strategie-Controllings,
  • und die Schaffung von Stipendien für Promovent*innen.

Verantwortung 

Bis 2020 haben wir divergierende Erwartungen zu balancieren gelernt und
unser Hochschulprofil durch innovative Angebote geschärft.

Unser Profil entwickeln wir weiter durch:

  • die Konzentration unseres Studiengangsportfolios 
  • die Etablierung eines Masterstudiengang Soziale Arbeit 
  • die Entwicklung neuer wissenschaftlicher Weiterbildungen, die modular gestaltet sind und in Masterstudiengängen Anrechnung finden.   
  • die Einführung einer studiengangsübergreifende Studieneingangsphase in den Bachelorstudiengängen.
  • die Verabschiedung verbindlicher hochschuldidaktischer Eckpunkte für die Gestaltung von Studiengängen..

​​Balance wollen wir erreichen durch:

  • die Stärkung der Forschung über die Einführung von Forschungsdeputaten
  • eine gezielte Personalplanung und –entwicklung
  • die Entwicklung und Anwendung einer Balanced Scorecard,
  • die Erreichung der Systemakkreditierung bei gleichzeitiger effizienter Verzahnung mit dem bestehenden Qualitätsmanagementsystem EFQM
  • die Erreichung der Anerkennung „Recognised for excellence – 3 Stars“ der European Foundation for Quality Management (EFQM).

Vernetzung

Bis 2020 haben wir die Digitalisierung der Hochschule erreicht und umfassende wissenschaftliche Strukturen der Vernetzung geschaffen.
Dies wollen wir erreichen durch:

Die kH Freiburg Entdecken