Forschungsschwerpunkt Religion und Ethik

Themen des Forschungsschwerpunktes „Religion und Ethik“ sind der gesellschaftliche Wandel und seine Herausforderungen für die organisierte Religion und ihre vielfältigen Ebenen und Formen der Präsenz: von den Ordensgemeinschaften über die Kirchengemeinden bis hin zur verbandlichen Caritas mit ihren Einrichtungen in unterschiedlichen Handlungsfeldern, etwa konfessionellen Krankenhäusern.

Beteiligte Professor*innen: 

  • Prof. Dr. Dr. Michael N. Ebertz
  • Prof. Dr. theol. Stephanie Bohlen 
  • Prof. Dr. Erika Adam 
  • Prof. Dr. Matthias Hugoth 
  • Prof. Dr. Thomas Schmidt
     

Aktuelle Projekte:


Beispiele für abgeschlossene Projekte: 

  • Blicke auf die Kapuziner
  • Caritas rund um den Kirchturm im Erzbistum Berlin 
  • Jugendhilfe der Caritas 
  • Kirche findet Stadt - Stadt findet Kirche in Frankfurt am Main
  • Kirchenaustritt als Prozess
  • Ordensleben und Säkularisierung 
  • Spirituelle Ressourcen der Caritas im Bistum Würzburg
  • Mitarbeiter(innen) in den Verrechnungsstellen im Erzbistum Freiburg 
  • Volkskirche im Rheingau/Bistum Limburg
  • Was glauben die Hessen? – im Auftrag des Hessischen Fernsehens
  • Was ist das Christliche in den Einrichtungen der Caritas? Eine empirische Studie am Beispiel katholischer Krankenhäuser (Caritasverband im Erzbistum Freiburg)


Ausgewählte aktuelle Publikationen: 

  • Ebertz, Michael N.; Segler, Lucia: Spiritualitäten als Ressource für eine dienende Kirche. Die Würzburg-Studie. Echter-Verlag: Würzburg 2016 Link zum Buch 
    Link zum Bistum Würzburg: Hier nimmt Bischof Dr. Friedhelm Hofmann das erste gedruckte Exemplar entgegen: "Eine beachtenswerte Studie"
  • Im Rahmen des Mitarbeitertages der unterfränkischen Caritas zum Motto "Das Große und Ganze der Caritas" wurden die Ergebnisse der Mitarbeitendenbefragung vor 600 Teilnehmenden vorgestellt. Hier findet sich ein Ausschnitt des Vortrags von Prof. Dr. Michael N. Ebertz und Lucia Segler "Aus welchen Quellen lebe ich?". 
  • Ebertz, Michael N.; Segler; Lucia: Orden und Säkularisierung. Ergebnisse aus Befragungen von Mendikanten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Berlin: Lit Verlag 2015 Link zum Buch
Professor
Prof. Dr. rer. soc., Dr. theol., Privatdozent Michael N. Ebertz